„Gut gegen Nordwind“ -Daniel Glattauer (Rezension)

Das ist die erste Rezension, die ich zu dem bekannten Buch „Gut gegen Nordwind“ schreibe. Ich habe es vor Jahren entdeckt, als es brandneu auf den Markt kam, dann folgte „Alle sieben Wellen“. Jetzt dreizehn Jahre danach wurde das Buch von Daniel Glattauer verfilmt und läuft in den Kinos. Zeit sich das Buch noch einmal komplett durchzulesen, denn nun habe ich es als Originalausgabe sowie als das Buch zum Film in meinem Bücherregal stehen.

Bis auf das Cover hat sich ja am Inhalt des Buches nichts geändert. Zudem sollte ich erwähnen, dass ich das Buch als Theaterstück satte fünfzehn Mal mit drei verschiedenen Schauspielpaaren gesehen habe, auf Tournee und in Großstädten. Es ist ein Klassiker und gehört zur Literatur. Daher möchte ich euch jetzt meinen Eindruck vom Buch mitteilen.

Inhalt:

Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi angezogen fühlt, schreibt sie zurück.
Ein reger Austausch entsteht, schnell spielen Gefühle mit. Vor einem Treffen aber schrecken beide zurück. Denn Emmi ist verheiratet und Leo laboriert noch an einer gescheiterten Beziehung. Und überhaupt: Werden die elektronisch überbrachten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und wenn ja: Lohnt es sich, alles auf eine Karte zu setzen – für eine Liebe, die aus nichts als einem Zufall entstanden ist?

Meinung:

Damals bin ich dem Hype gefolgt und habe mir das Buch sofort gekauft und durchgelesen, auch ich war begeistert, das bin ich auch noch heute. Wäre dies nicht so, hätte ich es nicht so oft als Theaterstück gesehen. Die Verfilmung, die ich noch nicht angeschaut habe, hat wirklich lange gedauert, heißt aber nicht das es jetzt out ist. Es geht ja heute viel mehr um E-Mailbeziehungen als noch vor Jahren, wo das Ganze so richtig ins Rollen kam. Das Buch ist toll, wer es mag und mit den Gesprächen von Emmi und Leo was anfangen und sich hineinversetzen kann. Ich konnte dies damals und heute umso mehr. Wen es berühren kann, der ist damit gut aufgehoben. Wer leichte Kost mag, wird „Gut gegen Nordwind“ lieben.

TitelGut gegen Nordwind
UntertitelDas Buch zum Film
GenreRoman
AutorDaniel Glattauer
SpracheDeutsch
BindungTaschenbuch
Seitenanzahl283 Seiten
Preis10,00 EUR
Erschienen12. September 2019
Verlag GOLDMANN
ISBN978-3-2-48933-6
Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.