„Maskenpflicht“ auch für uns Autoren*innen – Eindrücke und Erlebnisse in Zeiten von Corona (I)

Nun gilt sie bundesweit. Die Maskenpflicht. Ob Geschäfte, Bus oder Bahn, überall sind sie nun erwünscht und wer sich nicht daran hält, zahlt saftige Ordnungsstrafen. Nach dem siebenwöchigen komplett Shutdown kamen sie nun auf die Idee, die Maskenpflicht einzuführen. Warum nicht gleich zu Beginn? Ausgenommen sind Vorerkrankte, die eine Bescheinung dabei haben. Es gibt die verschiedensten Modelle. Wir Autoren*innen möchten euch nun unsere Eindrücke und Erlebnisse in die Corona-Virus Zeiten schildern.


„Ich finde es okay, die Masken bzw. Behelfsmasken in Geschäften z.B. in der Stadt wo Abstand halten nicht immer möglich ist, zu tragen. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln denke ich ist es eine reine Gewöhnungssache. Kam zwar wirklich spät, die Erkenntnis. Ich fände es gut, wenn Cafés und Restaurants bald wieder geöffnet haben, dann eben mit Schnutenpullis. Nein, ernsthaft nach so vielen Wochen wäre es ratsam auch dahingehend Lockerungen zuzulassen. Franziska Koblitz


„Ich bin unter der Woche mit dem Enno (Bahn) immer mit Maske unterwegs. Bisher halten sich alle daran. Auf der Arbeit bin ich alleine, weshalb dort keine Maskenpflicht für mich besteht. Beim Einkaufen finde ich es vllig verständlich sich gegenseitig zu schützen. Während meine Tochter Home-Schooling macht, warten wir wann sie wieder zur Schule gehen darf. Denn ihre Taufe und Konfirmation sind wegen Corona auch ausgefallen. Stephanie Schmid


Liebe Internetgemeinde. Ich bin ja ständig in der Mission unterwegs, allen Leuten, die mir begegnen, ein kleines Lächeln zu entlocken. Von daher ist es für mich nachvollziehbar deutlich schwieriger, seit dem wir diese Schnupflappen umschnallen müssen. Wenn ich nun auch noch das Bild von mit betrachte, ereilt mich die leise Vermutung, dass mir so langsam die Kontrolle über mein Leben entgleitet. Was ich aber überhaupt nicht begreife, ist, dass ja alle Großveranstaltungen landesweit bis 31.08.2020 untersagt sind. Warum aber ruft dann unsere Regierung den größten und dauerhaftesten Maskenball Deutschlands ins Leben? Vielleicht können mir das die Besucher der Webseite www.literaturzirkel-peine.de erklären. Auch die skurrilsten Beiträge wären willkommen und hilfreich sein. Thomas Märtens


Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Besucht gerne auch..| Vernetzung macht Freude